Die Ordination

Arzt und Patient„Probleme kann man niemals mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ Albert Einstein

Haben Sie immer weniger Zeit für Ihre Patienten in Ihrer Kassen Ordination, wollen aber dennoch optimal helfen, diagnostizieren und behandeln?

Oder haben Sie vielleicht eine moderne Privatordination mit anspruchsvoller Klientel?

Sind Sie Teil einer großen Gruppenpraxis, in der es auf perfekte Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Assistentinnen ankommt?

Wie auch immer Ihre spezielle, herausfordernde Situation gelagert ist, der Markt hat sich verändert. Fachliches Know How reicht schon lange nicht mehr aus, um erfolgreich zu sein.
Patienten werden anspruchsvoller und sind teilweise aus dem Netz vor- (oder fehl-) informiert.
Richtiges, zeitsparendes Anamnese erstellen will gelernt sein. Wie spreche ich heilungsfördernd mit meinen Patienten und wie überbringt man eigentlich unangenehme Nachrichten ethisch einwandfrei?
Mehr denn je sind Ihre Assistentinnen die Visitenkarte nach außen und können viel zum Wohl Ihrer Patienten und PatientInnen beitragen. Wie gut gelingt es Ihnen, Zusatzleistungen Ihrer Ordination zu empfehlen und zu verkaufen? Wie ist die Stimmung im Warteraum?

Welches dieser Themen ist für Sie vorrangig wichtig, um wirtschaftlich und menschlich in Balance zu bleiben?

Gerne führe ich mit Ihnen zusammen ein Anamnese-Gespräch, um die effizienteste Therapie für Ihre Herausforderungen und Anliegen zu finden.

Schöpfen wir gemeinsam aus dem Themenpool und finden die geeignete Rezeptur:

  • „Der Arzt als Gesundheitsbotschafter“: Reflexion über die Rolle und eine mögliche Erweiterung
  • „Meine Welt – deine Welt“: In die Landkarte des Patienten einsteigen lernen.
  • „Vom Wortgefecht zum Wortgeflecht“: Effiziente und menschliche Gesprächsführung zwischen Arzt und Patient. Lernen Sie laiengerecht und heilungsfördernd zu sprechen.
  • „Wer fragt, der führt“: Mit offenen Fragen schnell und genau Situationen eingrenzen und Anamnesen erstellen, die ins Schwarze treffen.
  • „Healing language“: Schlechte Nachrichten mit kommunikativem Geschick und Empathie überbringen lernen.
  • „Knocking on heavens door“: Der Empfang / die Rezeption als Tor in die Welt der Gesundheit / des Wohlbefindens: positive, effiziente, konfliktfreie Gesprächsführung zwischen ArztassistentInnen und Patienten
  • „Bodylanguage“: Die Macht der Körpersprache; unbewusste Signale des Patienten erkennen lernen; die eigene Körpersprache überzeugend einsetzen
  •  „Add on“: Bedarfsorientierte Fragetechnik, Verkauf von Zusatzleistungen in der Ordination
  • „Leadership: Führen – Fordern – Fördern“: Effektives Management und Coaching zur Mitarbeitermotivation und -führung, Kompetenz und Know-how, um ein ergebnisstarkes Unternehmen samt Belegschaft zu leiten
  • „Charisma und Stil in der  Ordination“: Die erlebbaren Geheimnisse einer positiven Ausstrahlung. Nur was innen strahlt, kann nach außen leuchten.